Bandinfo

Mit zwei als stark rezensierten Produktionen im Rücken und mit Waik (Rabenschrey) als neuem Mann an der Gitarre melden sich die vier Münsteraner von Abandon Hope zurück. Mit dem im Frühjahr erscheinenden neuen Album und der Erfahrung von über 50 Live-Gigs (u.a. mit Prime Circle, 4Lyn, Crosscut und Callejon) startet man in die kommende Festivalsaison.

Abandon Hope spielen modernen Metal gekreuzt mit Southern Rock. Facettenreich kommen tighte Grooves, treibend rockende Riffs und abwechslungsreiche Stimmfarben und Melodien daher, die trotz Eingängigkeit stets für Überaschungen sorgen.

„Stell‘ dir unseren Sound vor, als würden sich Godsmack,
Black Label Society und Life of Agony an den Ufern des
Mississippi zum BBQ treffen. Dieser satte Klangcocktail
rutscht dir in den Hals wie ein feurig-mariniertes Steak und
du spülst es runter mit einem Pitcher Gerstenkaltschale.“
Hommel (vox)

Auch das kommende Album wird ein großes Stück Bash ’n‘ Bang, bei dem man seine Wohnzimmereinrichtung gepflegt im Takt zerlegen kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.